Umweltgifte loswerden!

Alarmsignal

Gibt es einen Ort in Ihrem Heim oder auf Ihrer Arbeitstelle, an dem Sie sich regelmäßig unwohl fühlen? Kopfschmerzen, Unkonzentriertheit, Augentränen und Übelkeit sind die auffälligsten Symptome.
Betrachten Sie dies als Alarmsignal Ihres Körpers! Sie sollten dringend etwas tun!




Dauerbelastung

Kennen Sie jemanden mit Heuschnupfen, Neurodermitis / Hautausschlag, Asthma oder sonstigen allergischen Reaktionen? Allergien verbreiten sich insbesondere in den Industriestaaten in rasantem Tempo. Nachweislich führen insbesondere die Giftstoffe, mit denen wir häufig unbemerkt im Alltag in Berührung kommen, zu diesen Phänomenen. Sie kommen als Flammschutzmittel aus Elektrogeräten, Polstermöbeln und Textilen, als Weichmacher aus Regenjacken, Babyflaschen und Wickelunterlagen, als flourierte Tenside in regenabweisender Outdoorbekleidung, Anti-Haft Beschichtungen in Bratpfannen und Lebensmittelverpackungen daher. Auch das durch Laserdrucker freigesetzte Ozon fördert durch Oxidationsprozesse die Konzentration von Aldehyden, z.B. Formaldehyd.

Handlungsbedarf

Die häufigste Ursache sind Umweltgifte bzw. Raumgifte, die Sie jeden Tag durch die Atemluft aufnehmen. Wissenschaftliche Untersuchungen beweisen, dass die Raumluft in der Regel um ein Vielfaches höher belastet ist als die Außenluft, da Gebäude heute nach energierelevanten Maßstäben errichtet und saniert werden. Die Räume sind nahezu luftdicht abgeschlossen. Ein Luftaustausch mit der Außenluft findet zu selten und nur unzureichend statt. Gehen Sie dem Übel auf den Grund und untersuchen Sie selbst die Qualität Ihrer Innenluft.